§ 1 Allgemeine Geschäftsbedingungen
Die nachfolgenden Allgemeinen Vertragsbedingungen gelten für alle mit uns geschlossenen Maklerverträge. Durch den Abschluss des Vertrags erklärt sich der Auftraggeber mit den nachfolgenden Geschäftsbedingungen einverstanden. Sie werden damit zum Bestandteil des Maklervertrages.
§ 2 Gegenstand des Vertrags
Gegenstand des Vertrags ist der Nachweis einer Gelegenheit zum Kauf- bzw. Mietvertrags-abschluss und/oder die Vermittlung eines Kauf- bzw. Mietvertragsabschlusses für den Kun-den als Verkäufer/Käufer bzw. Vermieter/Mieter.
§ 3 Zustandekommen des Vertrags
Der Vertrag kommt auch dadurch zustande, dass unsere Tätigkeit vom Auftraggeber in An-spruch genommen wird. Dazu gehört die Annahme unserer Maklerdienste oder unserer An-gebotsunterlagen. 
§ 4 Kaufvertrag
Als Kaufvertrag gilt auch ein Vertragsabschluss über ein anderes wirtschaftlich vergleichbares Objekt, das den vereinbarten Vorgaben entspricht und für das wir einen Nachweis oder eine Vermittlung erbracht haben. Als Abschluss eines Kaufvertrags gilt es auch, wenn der Kauf eines realen oder ideellen Anteils oder die Übertragung von Rechten an dem Objekt durch eine andere Rechtsform (z. B. Übertragung von Gesellschaftsrechten, Erbbaurecht, nicht aber Versteigerung) erreicht wird und dies dem in Aussicht genommenen Zweck ent-spricht. Als Kaufvertrag gilt auch ein Vertragsabschluss durch eine Person, die zum Kunden in dauerhafter, enger Verbindung steht.
§ 5 Eigentümerangaben
Unsere Angebotsangaben erhalten wir von dem jeweiligen Auftraggeber. Die Richtigkeit der übermittelten Daten und Auskünfte werden von uns nicht überprüft. Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Gewähr. 
§ 6 Haftung für Vertragsverletzungen
Wir haften nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht für die schuldhafte Ver-letzung vertragswesentlicher Pflichten sowie für die schuldhafte Verletzung von Leben, Kör-per oder Gesundheit; in diesen Fällen haften wir nach den gesetzlichen Vorschriften. 
§ 7 Provisionsanspruch
Unser Provisionsanspruch gegenüber dem Auftraggeber entsteht, sobald aufgrund unseres Nachweises bzw. unserer Vermittlung ein Vertrag zustande gekommen ist. Er wird am Tage der Beurkundung bzw. des Vertragsabschluss fällig und zahlbar. Mehrere Auftraggeber haften gesamtschuldnerisch für die volle Provision. Die Provision ist fällig und ohne Abzug zahlbar innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungserhalt
§ 8 Untermakler
Wir sind berechtigt Untermakler zu beauftragen. Dem Auftraggeber entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten
§ 9 Gerichtsstand
Im kaufmännischen Verkehr ist Gerichtsstand Berlin.
§ 10 Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung unserer Allgemeinen Vertragsbedingungen unwirksam sein, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle der unwirk-samen Bestimmungen treten die einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen.